Schon seit einiger Zeit sind sie im Trend: sogenannte Boxspring-Betten. Aber woran liegt das und was ist eigentlich ein Boxspring-Bett? Wir haben für Sie die wichtigsten Themen zusammengetragen und erklären, worauf es bei der Wahl eines Boxspring-Modells ankommt.

Was ist ein Boxspring-Bett?

Der Begriff setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern „box“ (Kiste) und „spring“ (Sprungfeder). Auf das Möbelstück übertragen ergibt sich so der Aufbau des Bettes. Den Rahmen bildet die „box“, darin eingebaut sind die Federn. Obenauf liegt eine hohe Matratze und in der Regel noch eine zusätzliche Auflage, der sogenannte Topper.

Ganz natürlich: Boxspring-Betten von LaModula

Auch bei Boxspring-Bettmodellen verzichtet LaModula vollständig auf Metalle und künstliche Stoffe. Wo bei anderen Herstellern metallische Federn Standard sind, setzt LaModula auf einen perfekt angepassten Lattenrost und rein natürliche Materialien.

Dabei bleibt die elegante Boxspring-Optik zu hundert Prozent erhalten. Das Bett bietet Ihnen eine erhöhte Liegefläche, die dank des intelligenten Zonensystems die Verteilung des Körpergewichts optimal unterstützt.

Vorteile von Boxspring-Betten

Der offensichtliche Vorteil eines Boxspring-Bettes ist die komfortable Höhe. Das Aufstehen und Hinsetzen wird deutlich erleichtert, da der Höhenunterschied zwischen Sitz- und Stehposition geringer ist als bei einem herkömmlichen Bett. Das kann unter anderem bei Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden deutlich entlasten. Auch Bandscheibenproblemen wird durch die rückenfreundliche Konzeption entgegengewirkt.  

In puncto Hygiene bringt das Boxspring-Bett ebenfalls Pluspunkte mit. Die erhöhte Lage des Lattenrosts erlaubt eine gute Luftzirkulation und verhindert so übermäßige Feuchtigkeitsbildung. Das Raum- und Schlafklima wird dadurch verbessert und optimal reguliert.  

Ein weiterer Vorteil des erhöhten Bettes ist die elegante Optik. Boxspring-Betten werden nicht umsonst gerne in vornehmen Hotels eingesetzt, denn die erhöhte Matratze macht das Bett zum Hingucker und verschönert automatisch das Schlafzimmer.

Nicht zuletzt sind Boxspring-Betten sofort als solche zu erkennen und zeugen von Stilbewusstsein und Trendgespür. Mit den von LaModula verwendeten Naturmaterialien wirkt das außergewöhnliche Design noch einmal eleganter und ist zudem deutlich langlebiger als gängige Modelle mit Federkern. 

Das Bett ist ein Möbelstück, das jede Nacht in Gebrauch ist und auch tagsüber gefallen sollte. Dementsprechend bedeutet ein Boxspring-Bett mit seiner hochwertigen Design-Optik nicht nur guten Schlaf, sondern bietet darüber hinaus einen Anblick, der den Wohnkomfort steigert. Mit einem guten Boxspring-Bett investieren Sie also auch in ein Stück Lebensqualität.

Lattenrost statt Metallfederung

Betten von LaModula sind völlig metall- und kunststofffrei – auch Boxspring-Modelle. Statt Metallsprungfedern wird hier ein spezieller Lattenrost mit nicht-gewölbten Federleisten eingesetzt. Dieser ist in unterschiedliche Zonen eingeteilt, um den Körper optimal zu unterstützen.

Im Schulterbereich befinden sich zarte Federleisten, während im Beckenbereich sechs Doppelleisten besonders stabile Qualität garantieren. 

Der LaModula Lattenrost für Boxspring Modelle lässt sich dabei individuell anpassen: Je nach Körpergröße und Belastungszonen können Sie den Härtegrad des Mittelteils selbst einstellen. Denn eine gute Unterstützung durch die Liegefläche selbst trägt maßgeblich zu gutem Schlaf bei und sollte auch bei einem Boxspring-Bett Priorität haben.

Das flexible Zonensystem des mitgelieferten Lattenrosts macht Boxspring-Betten darüber hinaus äußerst langlebig. Durch die unterschiedlichen Härtegrade passt sich der Rost Ihrem Körper an und der Effekt des „Durchliegens“ wird verhindert.

Topper für noch besseren Schlaf

Zu einem typischen Boxspring-Bett gehört eine dünne Matratzenauflage, der Topper. Auch hier setzt LaModula auf rein natürliche Materialien: Der Topper, mit dem Sie auf Wunsch Ihr Boxspring-Bett ergänzen können, besteht zu hundert Prozent aus der natürlichen Milch des Kautschukbaumes und enthält keinerlei synthetische Zusätze.

Die zusätzlichen sechs Zentimeter aus punktelastischem Naturlatex sorgen für ein noch komfortableres Liegegefühl durch optimale Unterstützung und Entlastung von Gelenken und Wirbelsäule.

Der Topper aus Naturlatex enthält unzählige kleine Luftkammern, die je nach Belastung Luft aufnehmen oder abgeben können. So passt sich die Matratzenauflage Ihren Körperkonturen perfekt an.  

Auch das Wärmeverhältnis lässt sich so regulieren, denn bei dem Topper haben Sie die Wahl zwischen wärmender Schafschurwolle, ausgleichender Baumwolle und kühlendem TENCEL-Material. Letzteres besteht aus einer Funktionsfaser, die aus dem Rohstoff Holz gewonnen wird und schafft ein trockenes, kühles Schlafklima.

Komfort durch Höhe

Ob mit oder ohne Topper, Boxspring-Betten haben gegenüber regulären Bettmodellen den Vorteil, dass sie deutlich höher sind. Sie bieten dadurch einen besseren Überblick über das Zimmer, was ein Gefühl von Sicherheit gibt und das Bett zum idealen Rückzugs- und Entspannungsort macht.

In einem Boxspring-Bett lässt es sich also besonders gut ausruhen. Das hohe Kopfteil ist perfekt zum Anlehen beim Fernsehen oder Lesen. So wird das Bett zu einem Möbelstück, das auch in der Freizeit genutzt werden kann.

Menschen, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind oder unter starken Rückenschmerzen leiden, profitieren stark von der komfortablen Höhe des Bettes. Aufstehen und Hinlegen fallen deutlich leichter, da kaum ein Absinken oder Aufrichten nötig ist.

Fazit: Königlicher Komfort trifft Kraft der Natur

Ein Boxspring-Bett mit Lattenrost aus rein natürlichen Materialien bietet gegenüber herkömmlichen Betten dieser Bauart mit Federkern einige wesentliche Vorteile. Zwar ist die Federkern-Variante etwas weiter verbreitet, bei genauerer Untersuchung stellt sich ein Lattenrost als sinnvollere Ergänzung des Boxspring-Bettes heraus.

Der Lattenrost von LaModula ist sehr anpassungsfähig und unterstützt dadurch individuelle Körperformen im Schlaf punktgenau. Eingeteilt in verschiedene Zonen, ist der Härtegrad jeweils auf die Anforderungen der Körperzonen ausgerichtet. Ein Lattenrost verhindert außerdem allzu starkes Einsinken sowie die Bildung einer Kuhle.

Das bedeutet mehr Bewegungsfreiheit im Schlaf, langlebige Qualität sowie eine orthopädische Liegefläche. Noch verstärkt wird dieser Effekt durch den LaModula-Topper aus Naturlatex, denn dieses Material ist ebenfalls punktelastisch und sorgt dadurch zum Beispiel für Linderung von Rückenschmerzen.

Nicht zuletzt die Optik ist ein ausschlaggebendes Argument für Boxspring-Betten. Durch die unterschiedlichen, erhöhten Lagen wird das Bett zum Blickfang im Schlafzimmer und bietet dabei den größtmöglichen Komfort für Schlaf und Freizeit.

Ein langlebiges Bett, das elegant aussieht und durch seine orthopädisch förderlichen Qualitäten den Schlaf deutlich verbessert – in einem Boxspring-Bett von LaModula sind all diese Faktoren vereint.