Naturmatratzen

Für einen gesunden Schlaf sollten im Schlafzimmer nur natürliche Materialien verwendet werden: Holz, Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), Wolle aus Schafschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) und andere naturbelassene Stoffe sind optimal und fördern ein positives Raumklima und gute Erholung. weiterlesen ...

Alle Preise inkl. 20% MwSt.

Naturmatratzen von LaModula

Guter, gesunder Schlaf hängt immer auch vom Bettklima ab. Mit rein natürlichen Materialien, wie sie bei LaModula zum Einsatz kommen, schaffen Sie beste Voraussetzungen für eine ruhige Nacht. Das beginnt bereits bei der richtigen Matratze. Hochwertiges Naturlatex oder doch ein Kern aus festem Rosshaar: Bei unseren Naturmatratzen ist ein angenehmes Liegegefühl Ehrensache!

Was ist eine Naturmatratze?

Von Naturmatratzen ist die Rede, wenn ausschließlich natürliche, biologisch unbedenkliche Materialien verarbeitet und die Endprodukte händisch gefertigt werden. So entstehen Matratzen, die ein besonders natürliches Schlafklima schaffen und auch in Hinblick auf Nachhaltigkeit deutliche Vorteile bringen.

Charakteristische Eigenschaften von Naturmatratzen sind die robuste Machart und die eher runden Kanten. Auch stabile Tragegriffe sind für uns ein wesentliches Merkmal einer vollwertigen Naturmatratze. Denn so können Sie die Lebensdauer Ihrer Matratze verlängern, indem Sie sie regelmäßig wenden.

Umhüllt werden die einzelnen Schichten der Naturmatratze bei LaModula von Halbleinen. Dieser Stoff ist fest und schützt das natürliche Material im Inneren der Matratze vor Umwelteinflüssen. All diese Komponenten spielen zusammen, um Ihre Naturmatratze von LaModula zu einem langjährigen Begleiter werden zu lassen, auf dem Sie viele entspannte Nächte verbringen können.

Naturmatratzen aus Latex

Die Matratzenmodelle „Sascha“ und „Jakob“ haben einen Kern aus hundertprozentigem Naturlatex. Dieses Material entsteht, indem die Milch des Kautschukbaumes erhitzt und anschließend getrocknet wird. Während des Trockenprozesses entstehen Millionen kleine Luftblasen, sodass die fertige Matratze bei jeder Bewegung Luft entweichen lassen bzw. aufnehmen kann.

QUL-zertifizierte Latexmatratzen

Das Besondere an Naturlatexmatratzen von LaModula: Wir verarbeiten ausschließlich rein natürliche Kautschukmilch. Diese Tatsache wird offiziell durch das Gütesiegel des Qualitätsverbands umweltverträglicher Latexmatratzen (QUL) bestätigt. Bei Latexmatratzen ohne das Siegel muss davon ausgegangen werden, dass trotz der Bezeichnung „100 Prozent Naturlatex“ ein gewisser Prozentsatz an synthetischem Latex enthalten ist.

Bequemes Liegen durch Punktelastizität

Die Luftkammern in einer Naturmatratze aus Latex sorgen dafür, dass Sie in jeder Position bequem liegen. Denn sobald das Gewicht verlagert wird, passt sich die Matratze der Körperform an, ohne dabei ihre Stützkraft zu verlieren. Die punktelastische Qualität einer Naturlatexmatratze kann zum Beispiel bei Rückenschmerzen Linderung verschaffen und ist in jedem Fall ein Faktor für angenehmes Liegen.

Baumwolle und Schafschurwolle als Schichtmaterial

Bei unserem Modell „Sascha“ wird der Kern aus hochwertigem Naturkautschuk von Auflagen aus Baumwolle und Schafschurwolle umhüllt. Drei natürliche Materialien treffen dabei aufeinander, sodass viele positive Eigenschaften vereint werden.

Naturlatex sorgt für hohe Punktelastizität und Atmungsaktivität, während Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) und Schafschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) natürliche antiseptische Wirkung haben. Die Materialien sind zudem antistatisch, sodass elektrische Aufladung vermieden wird. Wenn Ihre Matratze nun noch auf einem metallfreien Massivholzbett von LaModula liegt, ist für optimale Schlafbedingungen gesorgt!

Kokos plus Naturlatex

Wenn Ihnen ein mittelfestes Liegegefühl wichtig ist, sind Sie mit der Matratze „Jakob“ gut beraten. Dieses Modell hat einen Kern aus natürlichen Kokosfasern, der von Schichten aus punktelastischem Naturlatex umgeben ist. Daraus entsteht eine Matratze mit fester und dennoch nachgiebiger Liegefläche. Sie sinken ein, spüren aber gleichzeitig einen angenehmen Widerstand.

Unser Modell „Jakob“ eignet sich sehr gut für Seitenschläfer, da die schwerere Beckenzone gerade so weit einsinkt, dass die natürliche Form der Wirbelsäule bestmöglich erhalten bleiben kann. Aber auch für Rücken- und Bauchschläfer, die gerne auf mittelfester Unterlage schlafen, ist diese Naturmatratze eine ausgezeichnete Wahl.

Naturmatratzen aus Rosshaar

Viele Menschen schlafen gerne auf einer sehr festen Matratze. Falls Sie sich zu diesem Typ zählen, ist das Modell „Emma“ die richtige Wahl für Sie! Denn bei dieser Naturmatratze werden antirheumatisches Rosshaar und feste Kokosfasern kombiniert. Der Kokoskern gemeinsam mit dicken Schichten aus Rosshaar ergibt eine feste Liegefläche. Besonders bequem liegen auf dieser Matratze Bauch- und Rückenschläfer.

Wie auch Naturlatexmatratzen sind unsere Rosshaarmatratzen sehr atmungsaktiv. Ihre Matratze wird gut belüftet und ermöglicht ein ausgezeichnetes Schlafklima bezüglich Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung.

Welche Naturmatratze soll ich wählen?

Naturmatratzen von LaModula sind immer eine gute Wahl, allerdings kommt es bei der Suche nach dem perfekten Modell ganz auf Ihre individuellen Schlafbedürfnisse an. Um Ihren persönlichen Favorit zu finden, können Sie sich einfach folgende Fragen stellen:

  • Welche Unterlage ziehe ich vor?

Je nach Material können Sie zwischen harten, mittelfesten oder weichen Matratzen wählen. Welcher Stoff sich am besten für Ihren Schlaf eignet, hängt unter anderem davon ab, in welcher Position Sie den Großteil der Nacht verbringen.

  • Welches Liegegefühl möchte ich?

Matratzen können ein flächiges, punktelastisches und nahezu schwereloses Liegegefühl bieten, je nach verwendetem Material. Naturlatexmatratzen sind äußerst punktelastisch, während härtere Rosshaarmatratzen ein sehr flächiges Gefühl bieten.

  • Welches Schlafklima brauche ich?

Während manche Menschen im Schlaf schnell frieren, neigen andere zum Schwitzen. Abhängig davon können Sie das Material Ihrer Matratze wählen: Für ein warmes oder ausgleichendes Bettklima eignen sich zum Beispiel Naturlatex und Schafschur- bzw. Baumwolle.

Naturmatratzen von LaModula sind in vielen Varianten und mit unterschiedlichsten Eigenschaften erhältlich. In unserem Sortiment findet garantiert jeder Schlaftyp das perfekte Modell!

Nachhaltig und gesund: Vorteile von Naturmatratzen

Matratzen aus natürlichen Materialien wie Kautschuk, Kokosfasern oder auch Baumwolle kbA schaffen dank atmungsaktiver Beschaffenheit ein gesundes Bettklima. Sogar Allergiker können in der Regel von Naturmatratzen profitieren, da zum Beispiel Latexmatratzen mit ihrer von Natur aus antiseptischen Wirkung es für Milben und Bakterien erschweren, sich festzusetzen. Doch auch in Bezug auf Nachhaltigkeit überzeugen Naturmatratzen von LaModula auf ganzer Linie.

Alle von uns verwendeten Materialien sind rein natürlich und biologisch, was durch Gütesiegel bestätigt wird.  Nachhaltigkeit in Produktion und Verwendung ist uns ein besonderes Anliegen. Daher verwenden wir beispielsweise für Naturmatratzen mit Latexbasis nur die Milch des Kautschukbaumes. Sie wird nachhaltig gewonnen, indem die Baumrinde leicht eingekerbt wird. Als natürlicher Schutzmechanismus des Baumes tritt die Milch aus und kann in einem Gefäß aufgefangen werden.

Doch auch die Kokosfasern, Schafschurwolle, Baumwolle und das Rosshaar stammen aus ökologisch unbedenklichen Quellen und werden möglichst ressourcenschonend verarbeitet. Ihr Endprodukt besteht aus sorgfältig ausgewählten Naturstoffen, die in sanften, aber gründlichen Reinigungsprozessen auf die Verarbeitung vorbereitet worden sind.

Unsere Produkte sind langlebig, doch auch die beste Matratze erreicht eines Tages das Ende ihrer Lebensdauer. Wir behalten diesen Gedanken schon bei der Produktion im Hinterkopf und achten darauf, dass auch alte Matratzen leicht in ihre Bestandteile zertrennt und kompostiert oder wiederverwendet werden können.

Natürlich schlafen: Matratze trifft Massivholzbett

Während unsere hochwertigen Naturmatratzen bereits beste Voraussetzungen für erholsame Nächte schaffen, kann dieser Effekt noch durch das passende Bett verstärkt werden. Unsere Naturmatratzen machen sich besonders gut in Massivholzbetten aus dem LaModula-Sortiment.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bett aus Zirbenholz in freundlich-hellem Braun? Dieses Holz ist nicht nur schön anzusehen, sondern hat durch die darin enthaltenen aromatischen Öle und Harze auch einen gesundheitsfördernden Effekt.

Ein weiteres Dreamteam sind unsere Naturmatratzen in Kombination mit LaModula-Schlafsystemen. Mit Massivholzbetten, Lattenrosten und Schlafsystemen von LaModula können Sie ein Maximum an Komfort aus Ihrer Matratze herausholen. So unterstützen Sie die Qualität Ihres Schlafs auf natürliche Weise und leisten durch Ihre Entscheidung für langlebige Produkte einen wertvollen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit.

Gerne beantworten wir Ihnen weitere Fragen zu unseren Naturmatratzen – zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!