Naturmatratzen

Für einen gesunden Schlaf sollten im Schlafzimmer nur natürliche Materialien verwendet werden: Holz, Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA), Schafschurwolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT) und andere naturbelassene Stoffe sind optimal und fördern ein positives Raumklima und gute Erholung.

Alle Preise inkl. 20% MwSt.

Was genau ist eine Naturmatratze?

Als Naturmatratze bezeichnen wir Matratzen, die ausschließlich mit natürlichen, biologisch unbedenklichen Materialien und händisch gefertigt werden. Eine Naturmatratze erkennt man von außen an der robusten Machart und den eher "runden" Kanten. Ein fester Stoff, in unserem Fall Halbleinen aus dem Mühlviertel, umhüllt die einzelnen Schichten und schützt vor Umwelteinflüssen. Weiters muss eine Matratze, die wir Naturmatratze nennen, mit robusten Tragegriffen ausgestattet sein, die Ihnen beim regelmäßigen Wenden der Matratze (Kopf-/Fußteil als auch Vorder-/Rückseite) einen verlässlichen und vor allem langjährigen Dienst erweisen.

Auch denken wir schon heute an das Ende des oft viel zu langen Matratzenlebens. Eine Naturmatratze darf die Umwelt nach ihrem treuen Dienst nicht belasten! Die natürlichen Materialien müssen leicht getrennt und dann entweder kompostiert oder wiederverwendet werden.

Wie finde ich meine Matratze? 

Vor der Auswahl Ihrer Matratze empfehlen wir Ihnen, ein paar grundlegende Fragen zu beantworten. Mit diesem Wissen treffen Sie die richtige Wahl für Ihre Matratze.

  • Wie möchten Sie gebettet sein: hart, medium oder weich?
  • Welches Liegegefühl bevorzugen Sie: flächig, punktelastisch, eher schwerelos?
  • Welches Schlafklima bevorzugen Sie: warm, ausgeglichen, eher kühl?

Sie werden sehen, mit diesem Wissen sind die Beschreibungstexte unserer Produkte verständlich und konkret. 

 

Unsere Empfehlung zu Ihrer Naturmatratze für gesunden, erholsamen Schlaf: Ein massives Zirbenbett von LaModula.
Informieren Sie sich auch über die LaModula Schlafsysteme.