Olympia- und Sportärztin Dr. Ines Berger-Uckermann im Interview

Wie schlafe ich richtig, um den Rücken zu entlasten?
Dr. Ines Berger-UckermannDr. Ines Berger-Uckermann: Das Schlafen in Rücken- oder Seitenlage mit leicht gebeugten Knien ist für die Regeneration der Wirbelsäule und Rückenmuskulatur am besten, weil dies der natürlichen Krümmung entspricht. Eine gleichmäßige Belastung der aufliegenden Körperregionen optimiert den Schlaf und die Erholung.

Inwiefern beeinflussen Schlafsysteme und vor allem Matratzen unsere Rückengesundheit?
Dr. Ines Berger-UckermannDr. Ines Berger-Uckermann: Ergonomische Schlafsysteme sind angepasst an die Konstitution, die Körpergröße und das Gewicht des Schläfers. Matratzen, am besten Naturprodukte, sollen punktelastisch die Schultern und Hüften unterstützen, nicht zu weich oder zu hart sein. Schwerere Menschen benötigen härtere Matratzen. Eine gute Abstimmung der Schlafsysteme: Lattenrost, Matratze und Kissen sind Voraussetzung für erholsamen Schlaf und die Entlastung der Rückenmuskulatur und Bandscheiben.

Welchen Einfluss nehmen Bettwaren wie Kissen oder Decken auf unsere Rückengesundheit?
Dr. Ines Berger-UckermannDr. Ines Berger-Uckermann: Der Körper gibt in der Nacht etwa 500 Milliliter Flüssigkeit ab. Diese Flüssigkeit muss abgeleitet werden und verdunsten können. Gute Klimaeigenschaften von Matratze, Kissen und Obermaterial gewährleisten ein trockenes und warmes Bettklima. Die Raumtemperatur sollte etwa 18 °C betragen. Anpassungsfähige Kissen, welche die Halslordose ausgleichen, unterstützen die Regeneration der Schulter- und Halsmuskulatur.

Was kann ich tun, wenn ich frühmorgens verspannt bin? Haben Sie einen einfachen Tipp/Übung für uns?
Dr. Ines Berger-UckermannDr. Ines Berger-Uckermann: Rekeln und strecken – im Bett liegend, am Bett sitzend oder stehend ermöglichen einer verspannten Muskulatur wieder in Fluss zu kommen. Mobilisierung der Wirbelsäule in ihren 3 Freiheitsgraden (Vor- und Rückbeugung, Seitneigung) lassen den Tag freudvoll beginnen.