Daunenkissen

Wir holen für Sie die Daunenwolken vom Himmel! Zart, weich und warm fühlen sich die mit Daunen und Federn gefüllten Kissen an. Wunderbare Daunenwolken in atmungsaktiven Bezügen. Himmlisch!weiterlesen ...

  • leicht & kuschelig
  •  30 % Daunen - 70 % Federn
  •  atmungsaktiv
€ 59,00
Versandkostenfrei in AT, DE und IT
Lieferzeit ca. 5 Wochen
Das Produkt in dieser Größe ist eine Sonderanfertigung und damit von der  6 Wochen Geld-zurück-Garantie ausgenommen.
€ 59,00
Inkl. 20 % MwSt.

Wie auf Wolken! Weich, warm und anschmiegsam - so fühlt sich unser „Daunenkissen“ an. Gefüllt mit halbweißen, westfälischen Gänsedaunen und -federn der Güteklasse 1 im separaten Innenbezug (30 % Daunen / 70 % Federn). Bei uns werden nur Daunen verwendet, die auf eine humane und vertretbare Methode gewonnen werden. Lebende Tiere behalten natürlich ihr Feder- und Daunenkleid. Das Kissen ist waschbar mit bis zu 60°C und sogar für den Wäschetrockner geeignet.  

Daunenkissen - Eigenschaften

  • Bezug aus 100% naturbelassenem Daunen Batist, 100% Baumwolle aus kontrolliert biologischen Anbau (kbA)
  • Füllung: halbweiße westfälische neue Federn und Daunen der Klasse 1
  • Kissen waschbar bis 60°
  • Fixe Höhe - keine Einstellung durch Entnahme von Füllmaterial möglich
  • Wäschetrockner geeignet
  • Leicht und kuschelig
  • Wärmendes Kissen

Füllmaterial: Daunen

Kaum ein Füllmaterial bringt so viele angenehme Eigenschaften mit wie Daunen. Das feine Untergefieder von Enten und Gänsen als Füllung für Kopfkissen macht das Kissen warm, anschmiegsam und dabei äußerst leicht.

Da Daunenkissen sehr weich sind, lassen sie sich wunderbar zusammendrücken und für jede Schlafposition einsetzen. Daunenkissen sind in der Maschine bei 60°C waschbar und trocknergeeignet. So bleibt die Hygiene stets erhalten. Die Füllung von LaModula-Daunenkissen besteht zu 70 Prozent aus weißen, westfälischen Gänsefedern und zu 30 Prozent aus hochwertigen Gänsedaunen der Güteklasse 1. Sie kann nicht entnommen werden. Ergänzt wird das Daunenkissen durch einen Bezug aus naturbelassenem Daunen-Batist (100%Baumwolle).

KbA - aus kontrolliert biologischem Anbau

Baumwolle darf nur dann als „aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA)“ bezeichnet werden, wenn der Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Entlaubungsmitteln erfolgte. Weiters wird auch der Veredelungs- bzw. Bleichvorgang ohne chemische Mittel durchgeführt. Natürlich wird bei Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau darauf geachtet, dass per Hand geerntet wird und der Baumwollbauer einen fairen Preis für seine Ware erhält.

Tipps zur Reinigung

Bei Daunenkissen gilt: Gut gelüftet ist halb gewaschen, schließlich nehmen auch die Gänse selbst nicht jeden Tag ein Vollbad! Schütteln Sie Ihr LaModula-Daunenkissen möglichst jeden Morgen gründlich auf und lüften Sie es am offenen Fenster. Dabei sollte es nicht in der prallen Sonne liegen, die die Federn brüchig machen kann. Durch sorgfältiges Lüften und Aufschütteln kann das Daunenkissen seine fluffige Haptik gut behalten. Ein- bis zweimal im Jahr dürfen und sollten Sie das Kissen jedoch durchaus in die Waschmaschine geben, um Bakterien und Keime abzutöten.

Waschen Sie das Kissen bei 60°C im Fein- oder Wollwaschgang und verwenden Sie Daunen- oder Feinwaschmittel. Verzichten Sie auf Vollwaschmittel und Weichspüler, da beides zu einem Verkleben der feinen Federn führt. Die Waschmaschine sollte idealerweise mindestens 5 Kilogramm Wäsche fassen können, denn erst dann steht genug Wasser zur Verfügung.

Daunenkissen und Trockner

Aus der Waschmaschine wandert das Daunenkissen in den Trockner. Auf diesen Schritt sollte nicht verzichtet werden, da die Menge an Federn beim Trocknen auf dem Wäscheständer nicht genug Luft bekommt und die Federn verklumpen oder schlechte Gerüche durch Schimmelbildung entstehen. Ein optimales Ergebnis erzielen Sie mit mehreren Trockner-Durchläufen zu je 20-30 Minuten. Wenn Sie einige nicht-abfärbende Tennisbälle mit in die Trommel geben (auch bei der Waschmaschine möglich), lockern diese die Federn auf und Ihr Kissen geht weich, bauschig und wie neu aus dem Reinigungsvorgang hervor!

Wenn das Daunenkissen im Sommer zu warm wird, lagern Sie es einfach im trockenen Schrank ein. Dafür bietet sich ein Baumwollbeutel an, sodass etwas Luft an das Kissen gelangt. Ist das Kissen im Einsatz, empfiehlt es sich, den gut waschbaren Baumwollbezug alle 2-3 Wochen zu wechseln.

Tierschutz: Daunenkissen ohne Lebendrupf

Daunen bilden das Untergefieder der Gänse und kommen als Füllmaterial vom Tier selbst. Bei LaModula werden nur Daunen verarbeitet, die mit einer humanen und vertretbaren Methode gewonnen werden. Wir verzichten explizit auf Lebendrupf und legen großen Wert darauf, dass lebende Tiere ihr natürliches Federkleid behalten können. Darüber freuen sich nicht nur die Gänse, auch Sie können mit ruhigem Gewissen auf Ihrem neuen Daunenkissen schlafen!

Feder- oder Daunenkissen?

Daunenkissen werden oft als Federkissen gehandelt. Das ist insofern korrekt, als auch Daunen zum Federkleid der Gänse gehören. Eine Mischung von Daunen und Oberfedern der Tiere ist nicht ungewöhnlich und wird auch bei LaModula-Daunenkissen eingesetzt. Unsere Kissen sind mit Gänsedaunen und Gänsefedern erster Güte in einem separaten Innenbezug gefüllt und bieten dadurch ideale Festigkeit und Unterstützung.

Vorteile von Daunen

Daunen sind so wunderbar warm, da sich zwischen den einzelnen Federn unzählige kleine Luftpolster bilden, in denen die Wärme gespeichert und gleichzeitig isoliert werden kann. Kälte wird also gewissermaßen ausgesperrt, während die Daunenschichten dennoch atmungsaktiv bleiben. Auf einem LaModula-Daunenkissen bleibt der Kopf garantiert immer schön warm!

Vorteile von Federn

Federn sind im Vergleich zu Daunen deutlich größer, schwerer und auch etwas robuster, da sie die oberste Schutzschicht im Gefieder bilden. Durch ihre stabile Form sind sie die ideale Ergänzung für Daunen für Kissenfüllungen. Denn so gesellen sich zu weichen, fluffigen Daunen stützende Federn, mit denen Hals und Nacken optimalen Rückhalt bekommen. Diese Tatsache kommt allen Schlaftypen entgegen.

Warum Gänsedaunen?

Bei LaModula besteht die Kissenfüllung aus Gänsedaunen und -federn. Dahinter steht die Tatsache, dass Gänsedaunen größer als Entendaunen sind und einen dichteren Flaum haben. Damit eignen sie sich besonders gut als Füllung für ein Kopfkissen. Sobald Sie einmal eine Nacht auf Ihrem LaModula-Daunenkissen verbracht haben, werden Sie überzeugt sein: nie wieder ohne Gänsedaunen!

Daunenkissen bei Allergie?

Eine direkte Daunen-Allergie ist äußerst selten. Meist sind Allergien auf Hausstaubmilben und ihre Ausscheidungen zurückzuführen. Eine tatsächliche Feder- oder Daunenallergie ist zwar möglich, laut Experten jedoch äußerst selten.

Da LaModula-Daunenkissen bei hohen Temperaturen gewaschen werden können, werden Verschmutzungen durch Hausstaubmilben etc. ausgelöscht. . Waschmaschine und Wäschetrockner töten also Milben ab, welche die allergischen Reaktionen auslösen. Bei hoher Empfindlichkeit können Sie Ihr Daunenkissen entsprechend öfters reinigen.

Da wir jedoch keine konkrete Analyse einer möglichen Allergie machen, empfehlen wir eine Kontaktaufnahme mit dem Hautarzt, der eine mögliche Allergie bestimmt, und vorerst die Wahl für ein anderes Kissen.

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung zu Daunenkissen