Bettwaren

Zu gutem Schlaf gehört einiges: ein Kissen, das die Halswirbelsäule stützt und entspannt, eine Decke, die ein angenehmes Bettklima schafft sowie eine Auflage, die Ihre Matratze schont und den Kuschelfaktor erhöht. Unser Credo ist das Bekenntnis zu reinen Naturprodukten, die sich für Ihre Wünsche und Bedürfnisse eignen.

Bettdecken

Steppdecken und ihre Funktion

Wussten Sie, dass die Bettdecke jenes textile Teil ist, mit dem Sie die meiste Zeit verbringen? Es steht daher dafür, dass Qualität und Ausführung erstklassig sind, nicht wahr?

Alles was den Schlaf beeinflusst, ist wichtig. Besondere Bedeutung kommt der Bettdecke zu. Die Bettdecke, oder auch regional unterschiedlich als Steppdecke, Steppbett, Zudecke, Schlafdecke, Tuchent oder schlicht Decke bezeichnet, bietet nicht nur wohlige Wärme in der kalten Jahreszeit und luftige Frische im Sommer, sondern gibt uns auch Schutz und Geborgenheit während des Schlafs.

Ob zu kühl oder zu warm gebettet, ein erholsamer Schlaf leidet darunter. Viele Menschen kennen das Phänomen, die Nacht ruhig durchgeschlafen zu haben, und dennoch am Morgen vor Müdigkeit kaum aus dem Bett zu kommen. Ein Grund dafür könnte die Bettdecke sein. Zu kühl oder etwas zu warm, ein zu trockenes Bettklima oder doch etwas zu klamm, alles Umstände, die unsere Schlafqualität und vor allem die Qualität der nächtlichen Erholung beeinflussen können.

Die Bettdecke nimmt während der Nacht einen Großteil der vom Körper abgegebenen Feuchtigkeit auf. Messungen haben gezeigt, dass es sich dabei um bis zu 80 % handelt. Den Rest der Feuchtigkeit wird von der Umgebungsluft, der Schlafbekleidung und von der Matratze aufgenommen.

Die wesentliche Funktion einer Bettdecke ist die Isolation gegen Kälte. Sie hindert die Körperwärme daran, sich zu schnell zu verflüchtigen und hält somit den Körper schön warm. Verantwortlich für die Wärmespeicherung ist jedoch nicht das Füllmaterial, sondern die Menge Luft, die es in sich tragen kann. Je mehr Luft also das Füllmaterial umschließt, (der Fachbegriff dafür heißt Bauschfähigkeit) desto höher ist die Isolationsleistung, bzw. das Wärmevermögen einer Steppdecke. Kein anderes Füllmaterial kommt dabei an die Bauschfähigkeit und somit an die Wärmeleistung einer Daunenbettdecke heran.

Die haptischen Funktionen der Bettware sind aber mindestens genauso wichtig. Darunter versteht man den „Griff“ also das Gefühl und die Empfindungen beim Berühren aber auch die Anschmiegsamkeit, wenn man sich damit zudeckt. Wie „fällt“ die Bettdecke über den Rücken bei Seitenschläfern? Welche Verbindung geht sie zum Leintuch (Bettlaken) ein? Eher luftdurch- oder luftundurchlässig? Und wie schließt sie am Hals- und Schulterbereich ab? Das sind die wesentlichen Fragen zur haptischen Funktion. Denn die wärmste Daunendecke hilft nicht, wenn sie „steif wie ein Brett“ ist und es überall hereinzieht.

Die Bedürfnisse ändern sich mit den Jahreszeiten. Ist in warmen Sommernächten eine kühlende Bettdecke aus Wildseide das Mittel der Wahl, so kann es im Winter die besonders wohlig warme Kamelhaardecke sein. Die Decke, die jederzeit jedes Bedürfnis abdeckt, gibt es unserer Erfahrungen nach nicht.

Ausführung

Eine hochwertige Bettdecke ist regelmäßig befüllt und gut versteppt. Die Konfektionsform, damit ist die Art der Steppung gemeint, muss regelmäßig und möglichst kleingliedrig sein. Dadurch wird das Zusammenrutschen des Füllmaterials verhindert. So entsteht eine stetige und gleichmäßige Wärmeleistung über der Gesamtfläche der Bettdecke. Optimalerweise ist der Rand als stabile Rolle ausgeführt.

Materialien

Jede Nacht verbringen Sie einige Stunden unter der Bettdecke. Gerade aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Betttextilien naturbelassen und schadstofffrei sind. Auch wenn geprüfte Qualität vielleicht ein wenig mehr kostet, ist es das auf jeden Fall wert. Im Wesentlichen besteht eine Bettdecke aus drei Materialien: dem Bezug, der Füllung und dem Steppgarn.

Der Bezug

Ein weicher, anschmiegsamer Bezug der Bettdecke erhöht Ihr Wohlbefinden erheblich. Wir verwenden für unsere Bezugsstoffe widerstandsfähige Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA). Baumwolle weist eine hohe Reißfestigkeit, eine hohe Nassfestigkeit und eine hohe Scheuerfestigkeit auf.

Größe

Andere Länder, andere Bettwarengrößen! Die Abmessungen, die als Standardgrößen bezeichnet werden, sind von Land zu Land unterschiedlich.

In Österreich: 140 x 200 cm

In Deutschland: 135 x 200 cm bzw. 155 x 200 cm.

Wenn Sie kein wohlig warmes Bettgefühl haben, kann es daran liegen, dass die Bettdecke für Sie zu kurz oder zu schmal ist. Wir empfehlen ab einer Körpergröße von 185 cm eine Decke mit einer Länge von 220 cm.

Kissen

Funktion und Schlafposition

Das passende Kissen oder auch Polster genannt, ist genau so wichtig wie die passende Matratze. Das Kissen dient dazu, den Kopf- und Halsbereich bequem und entspannt zu lagern. Funktionell betrachtet gleicht das Kissen bei Rückenschläfern die natürliche Krümmung der Wirbelsäule aus. Bei Seitenschläfern gleicht das Kissen den "Niveauunterschied" zwischen Kopf- und Schultern aus. Die Schultern sollten nicht am Kissen ruhen, sondern durch die Schulterabsenkung Ihrer Matratze/Lattenrost bzw. Ihres Schlafsystems eine entspannte und stabile Positionierung erlauben. Der Halswirbelbereich sollte durch das Kissen so positioniert werden, dass die Halswirbelsäule ihren natürlichen Verlauf beibehalten und ebenso entspannt positioniert werden kann. 

Durch die Entnahme von Füllmaterial kann bei fast allen Kissen von LaModula (außer bei den Daunen- und bei den Nackenstützkissen) die Höhe und Festigkeit reguliert werden.

Unterbetten

Mit einem Unterbett können Sie Ihr Bett ganz einfach und individuell auf Ihre Bedürfnisse, die von Jahreszeit zu Jahreszeit unterschiedlich sein können, anpassen. Grundsätzlich liegen Sie mit einem Unterbett etwas weicher. Auch können Sie Ihr Wärmebedürfnis damit ideal ausgleichen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Sie das Unterbett in den meisten Ausführungen auch waschen bzw. reinigen lassen können. So ist ein hygienisches Bettklima leicht zu gewährleisten. Dies ist insbesondere in warmen Sommernächten sehr empfehlenswert. Auch für Kinder empfehlen wir gerne waschbare Unterbetten. So ist auch bei einem Malheur die Nachtruhe rasch wieder hergestellt - Unterbett ab in die Waschmaschine, frisches Leintuch auf die Matratze und schon können die Träume für alle Familienmitglieder trocken und hygienisch weitergehen. 

Wir empfehlen Ihnen unsere Unterbetten für Matratzen als auch für Schlafsysteme.